Teilnehmer der 20. Wissenschaftliche Konsultation der Societas Oecumenica

Unter dem Thema „Nationen und Kirchen: Ökumenische Antworten auf Nationalismus und Migration“ tagte vom 23.8.-25.8.2018 im Heinrich-Pesch-Haus in Ludwigshafen die Societas Oecumenica mit rund 80 Teilnehmer*innen aus etwa 20 Ländern. In mehreren Hauptvorträgen ging es um das Verhältnis von ‚Staat‘ und ‚Nation‘ sowie die ökumenische Problematik von Migration und Nationalismus. Der Hauptvortrag des katholischen, in…

weiterlesen »

 Inhalt MD 04/2018: Olav Fykse Tveit: The New Quest for Christian Unity. Zum 70. Jahrestag des ÖRK Daniel Lenski: Mit Kriegsschrei und erhobener Faust. Konservative Anglikaner erhöhen den Druck Martin Bräuer: Keine Liebe auf den ersten Blick. Römisch-katholische Kirche und Homosexualität Ralf Dziewas: Das Problem mit dem Sex und der Bibel. Sexualethik in Freikirchen Dokumentationen: Adventistische Konferenz zu…

weiterlesen »
Anglican-Lutheran Society

Zum ersten Mal ist das Konfessionskundliche Institut bei einem Treffen der internationalen Anglican-Lutheran Society (ALS) vertreten. In diesem Jahr findet es vom 24. bis zum 28. August 2018 im englischen Durham statt. Anglikaner, Lutheraner und weitere Konfessionsvertreter aus zehn  Ländern diskutieren unter dem Motto „Christ is alive“ über ökumenische und pastoraltheologische Fragen aus internationaler und…

weiterlesen »

In der Verwaltung des Konfessionskundlichen Instituts werden zwei Teilzeitstellen neu besetzt: zum 01. Oktober 2018 eine Fachkraft für Büromanagement (50 %) zum 01. November 2018 ein/e Sekretär/in (50 %). Die ausführlichen Stellenausschreibungen finden Sie hier.

weiterlesen »
Uni Heidelberg

Auf Einladung von Prof. Dr. Friederike Nüssel, Direktorin des Ökumenischen Instituts der Universität Heidelberg, haben Referent*innen des Konfessionskundlichen Instituts im Sommersemester 2018 die Vorlesung „Kirchen- und Konfessionskunde“ an der Evangelisch-Theologischen Fakultät in Heidelberg unterstützt. Dr. Dagmar Heller übernahm die Einheit zu den orthodoxen Kirchen, Dr. Mareile Lasogga referierte über die lutherischen Kirchen, Daniel Lenski schilderte…

weiterlesen »
Titel MD 3/2018

Inhalt MD 03/2018: Nicholas Baines: Partnerschaft in der Zeit nach dem Brexit Monica Schreiber: Die Rolle der Kirchen in europäischen Verständigungsprozessen angesichts aktueller Herausforderungen Thomas-Andreas Põder: Die Bedeutung Europas für osteuropäische Minderheitskirchen am Beispiel der evangelisch-lutherischen Kirche Estlands Lazaros Miliopoulos: Das orthodoxe Territorialprinzip und Europa Claudia Jahnel: Einheit in der Nachfolge – Weltmissionskonferenz in Arusha…

weiterlesen »
Kaffeepause während des ersten GAFCON-Konferenztages

Zum dritten Mal hält das konservative anglikanische Netzwerk Global Anglican Future Conference (GAFCON) eine weltweite Versammlung ab. Knapp 2.000 Personen aus aller Welt kommen dazu seit dem 18. Juni in Jerusalem zusammen. Das Treffen steht unter der Überschrift: „Proclaiming Christ faithfully to the Nations“. Vor zehn Jahren hat sich GAFCON bei einem ersten Treffen in…

weiterlesen »
Die Organisatoren der Tagung mit den teilnehmenden KI-Referenten (v.li. n.r.): Dr. Dirk Spornhauer (KI), Reimer Dietze (Geschäftsführer des Vereins für Freikirchenforschung), Prof. Dr. Christoph Raedel (Vorsitzender des VfF), Dr. Lothar Triebel (KI). © Foto: Holger Teubert/APD

Ende Mai fand die diesjährige Tagung des Vereins für Freikirchenforschung im Wycliff-Tagungszentrum in Burbach-Holzhausen statt. Schon der im Oktober 2017 durch den stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Dr. Thomas Hahn-Bruckart (Univ. Mainz) auf https://www.hsozkult.de/event/id/termine-35473 veröffentlichte detaillierte Call for Papers versprach eine Konferenz, die theologisch und moralisch an Scham- und Schmerzgrenzen führen würde. Dabei sollte es über kirchengeschichtlich nachzuarbeitende…

weiterlesen »
JuFo 2018

Von Freitag, den 15. Juni bis Sonntag, den 17. Juni 2018 beschäftigten sich im Konfessionskundlichen Institut zwölf junge Menschen mit dem Thema „Frauen in der Orthodoxie“ unter der Begleitung der Referentin für Orthodoxie, Dr. Dagmar Heller. Es handelte sich um eine Tagung des Jungen Forum Orthodoxie der EKD, ein deutschlandweites Netzwerk evangelischer Theologinnen und Theologen,…

weiterlesen »

Den orthodoxen Kirchen wird immer wieder vorgehalten, vor-modern zu sein oder sich der Moderne zu verweigern. In solchen Aussagen spiegeln sich Stereotypen bis hin zu einer west-europäischen Überlegenheitsidee. Die Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens (GSCO) widmete ihre diesjährige Jahrestagung diesem Thema, um ebensolche Klischees zu enttarnen und ein genaueres Bild zu bekommen, wie sich…

weiterlesen »