Zum 1. Januar 2018 besetzen wir eine Stelle (100%) als Wissenschaftliche Referentin / Wissenschaftlicher Referent (Freikirchliche Entwicklungen auf nationaler und internationaler Ebene) neu. Die Stellenausschreibung dazu finden Sie hier.      

weiterlesen »

Die Realität der evangelischen Kirchen sowie die ökumenische Situation in Indien waren Themen der Präsentation von Angelious Michael, die er bei seinem Besuch am 12. Juli 2017 im Konfessionskundlichen Institut gehalten hat. Michael ist Partnerschaftsbeauftragter der Jeypore Evangelisch-Lutherischen Kirche, deren ca. 150.000 Mitglieder vor allem im östlichen Bundesstaat Odisha leben. Im anschließenden Gespräch mit den…

weiterlesen »

Inhalt dieser Ausgabe: Jörg Bickelhaupt: Zehn Jahre Magdeburger Tauferklärung (Hauptaufsatz) Ulrich Beuttler: Wem gehört die Reformation? Und was feiern wir 2017? (Berichte–Analysen) Eberhard Pausch: Orthopistie, Heterodoxie (Berichte–Analysen) Ökumenischer Patriarch Bartholomaios I.: Treue und Offenheit (Dokumentation) Karl-Hinrich Manzke: Die Einheit der Christen als Dienst an einer Welt in Spaltung (Dokumentation) Der MD 03/2017 ist ab sofort auch in unserem Onlineshop erhältlich.

weiterlesen »

Zum 01. Juli hat Pfarrer Daniel Lenski die neu eingerichtete Referentenstelle für Anglikanismus und Weltökumene beim Konfessionskundlichen Institut in Bensheim angetreten. Der 33-jährige Theologe und Politikwissenschaftler promoviert zurzeit zur Geschichte der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Chile, davor absolvierte er sein Spezialvikariat im Büro des Lutherischen Weltbundes und der Evangelical Church in America bei den Vereinten Nationen…

weiterlesen »

Inhalt dieser Ausgabe: Friedrich Hauschildt:  Das Evangelium verstehend vergegenwärtigen (Leitartikel) Martin Karrer: Die revidierte Lutherbibel (2016/17) (Hauptaufsatz) Thomas Söding: Die neue Einheitsübersetzung (Berichte–Analysen) Thorsten Maaßen: Joseph Ratzinger / Benedikt XVI. zum 90. Geburtstag (Berichte–Analysen) Karl Heinz Voigt: Ökonomische und theologische Verluste durch das „Konfessionsmonopol“ von 1648 (Berichte–Analysen) Heinrich Bedford-Strohm: Predigt zur Ökumenischen Bibeltagung in Stuttgart am…

weiterlesen »

Jahrhundertelang galt Martin Luther in den Universitäten und an der römischen Kurie als Erzketzer. Das hat sich mittlerweile geändert. Heute gibt es in Rom nicht nur eine „Piazza Martino Lutero“, sondern er scheint darüber hinaus ein wichtiger Theologe im Vatikan geworden zu sein. Nicht nur, dass  kürzlich ein Beichtvater von Sankt Peter, in den Pausen…

weiterlesen »

Die 61. Europäische Tagung für Konfessionskunde (KKT) entfaltete vielschichtig das Thema „Perspektiven des Glaubens“. An der Tagung in Ludwigshafen a.Rh., zu der das Konfessionskundliche Institut (KI) des Evangelischen Bundes/Bensheim und das Johann-Adam-Möhler-Institut (JAMI) für Ökumenik/Paderborn eingeladen hatten, nahmen rund 30 Personen teil. Prof. Friedrich W. Horn/Mainz referierte über das Thema „Standort des Glaubens bei Paulus“….

weiterlesen »

Die Weltausstellung, die von Mai bis September 2017 in der Lutherstadt Wittenberg stattfinden wird, bildet einen zentralen Höhepunkt der Reformationsfeierlichkeiten in diesem Jahr. Einen besonderen Akzent der Weltausstellung bilden 16 thematische Wochen, in denen Menschen unterschiedlicher Religionen, Nationen und Professionen Gelegenheit haben werden, aktuelle Fragen miteinander zu diskutieren und zu verhandeln. Grundlegende Anliegen und Einsichten der…

weiterlesen »
MD 1/2017 Titel

Inhalt dieser Ausgabe: Andreas Krebs: 500 Jahre nach der Reformation Martin Bräuer: Ein Rückblick auf das „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ zwischen Pilgern und der Diskussion um „Amoris Laetitia“ Dokumentation: Utrecht und Uppsala auf dem Weg zu kirchlicher Gemeinschaft Rezensionen Beilage: Jahres-Inhaltsverzeichnis 2016 Der MD 01/2017 ist ab sofort auch in unserem Onlineshop erhältlich.

weiterlesen »

„Uns eint mehr als uns trennt“ – unter diesem Titel ist nun ein „ökumenisches Glaubensbuch“ erschienen, welches das Kollegium des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim gemeinsam mit dem Kollegium des Johann-Adam-Möhler Instituts für Konfessionskunde und Ökumenik im Auftrag des Kontaktgesprächskreises zwischen der Evangelischen Kirchen in Deutschland und der Deutschen Bischofskonferenz erarbeitet haben. Die kleine „Taschendogmatik“ orientiert sich…

weiterlesen »