Flyer KKTDas Buch der Bücher als Autorität und als Gegenstand der Verehrung

63. Europäische Tagung für Konfessionskunde vom 1. und 2. März 2019 in Bensheim

Obwohl alle Christen die Bibel als grundlegende Autorität für ihren Glauben verstehen, beruht die Vielfalt, die sich im Christentum herausgebildet hat, auf einem unterschiedlichen Verständnis dieses Buches. Das zeigt dementsprechend im unterschiedlichen Umgang mit diesem Buch: Die Gewichtung, die der Bibel neben anderen Autoritätsträgern gegeben wird, die Art und Weise des rituellen Umgangs mit ihr, die Rolle, die sie in der Frömmigkeit des Einzelnen spielt, aber auch die Art und Weise, wie sie als Grund der Theologie verstanden und als Quelle für die Theologie herangezogen wird, sind sehr unterschiedlich. Dies hat erhebliche Konsequenzen für alle anderen ökumenischen Fragen. Die 63. Europäische Tagung für Konfessionskunde macht es sich zur Aufgabe, diese Unterschiede näher zu beleuchten und in ihrer Bedeutung für das ökumenische Miteinander in den Blick zu nehmen.


 

Ansprechpartnerin

Dr. Mareile Lasogga
Direktorin

Telefon

06251-8433-12