Jahrhundertelang galt Martin Luther in den Universitäten und an der römischen Kurie als Erzketzer. Das hat sich mittlerweile geändert. Heute gibt es in Rom nicht nur eine „Piazza Martino Lutero“, sondern er scheint darüber hinaus ein wichtiger Theologe im Vatikan geworden zu sein. Nicht nur, dass  kürzlich ein Beichtvater von Sankt Peter, in den Pausen…

weiterlesen »

Die 61. Europäische Tagung für Konfessionskunde (KKT) entfaltete vielschichtig das Thema „Perspektiven des Glaubens“. An der Tagung in Ludwigshafen a.Rh., zu der das Konfessionskundliche Institut (KI) des Evangelischen Bundes/Bensheim und das Johann-Adam-Möhler-Institut (JAMI) für Ökumenik/Paderborn eingeladen hatten, nahmen rund 30 Personen teil. Prof. Friedrich W. Horn/Mainz referierte über das Thema „Standort des Glaubens bei Paulus“….

weiterlesen »

Die Weltausstellung, die von Mai bis September 2017 in der Lutherstadt Wittenberg stattfinden wird, bildet einen zentralen Höhepunkt der Reformationsfeierlichkeiten in diesem Jahr. Einen besonderen Akzent der Weltausstellung bilden 16 thematische Wochen, in denen Menschen unterschiedlicher Religionen, Nationen und Professionen Gelegenheit haben werden, aktuelle Fragen miteinander zu diskutieren und zu verhandeln. Grundlegende Anliegen und Einsichten der…

weiterlesen »

„Uns eint mehr als uns trennt“ – unter diesem Titel ist nun ein „ökumenisches Glaubensbuch“ erschienen, welches das Kollegium des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim gemeinsam mit dem Kollegium des Johann-Adam-Möhler Instituts für Konfessionskunde und Ökumenik im Auftrag des Kontaktgesprächskreises zwischen der Evangelischen Kirchen in Deutschland und der Deutschen Bischofskonferenz erarbeitet haben. Die kleine „Taschendogmatik“ orientiert sich…

weiterlesen »

Die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen Berlin (EZW) und das Konfessionskundliche Institut Bensheim (KI) hielten vom 24. bis 25. November 2016 eine Fachtagung zum Umgang mit religiösen Minderheiten im Evangelischen Augustinerkloster in Erfurt ab. Mit dieser Tagung beteiligten sich beide Institute in der Vorbereitung auf dem Weg zum Reformationsjubiläum 2017. Namhafte Referenten trugen vor. Prof. Sebastian…

weiterlesen »

Vom 28. November bis 1. Dezember fand in der in der Evangelischen Akademie Tutzing (EAT) eine prominent besetzte Fachtagung zum Thema „Reform im Katholizismus. Traditionstreue und Veränderung in der Römisch-Katholischen Theolgie und Kirche“ statt, die die Vereinigte Evangelisch-Lutherische Kirche Deutschlands (VELKD) in Kooperation mit der EAT und dem Konfessionskundlichen Institut Bensheim veranstaltete. Vor dem Hintergrund…

weiterlesen »

Das Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik (Paderborn) und das Konfessionskundliche Institut (Bensheim) laden ein zur 61. Europäischen Tagung für Konfessionskunde über die “Perspektiven des Glaubens” vom 16. bis 18. März 2017 in Ludwigshafen. Niemand glaubt nichts. Glaube im Sinne von Vertrauen ist eine menschliche Grundkonstante. Auf was sich das Vertrauen richtet, ist aber die große Frage unserer Zeit. Glaubt man an Gott, das…

weiterlesen »

Vor dem Orthodoxie-Gipfel auf Kreta hat der Ökumenische Patriarch von Konstantinopel, Bartholomäus I., erneut zur Einheit seiner Kirche aufgerufen. Das Ehrenoberhaupt von rund 300 Millionen orthodoxen Christen traf am Mittwoch auf der griechischen Insel ein, wie das Ökumenische Patriarchat mit Sitz in Istanbul mitteilte. Wegen Unstimmigkeiten um Inhalt und Ablauf des Gipfels von Oberhäuptern der…

weiterlesen »

Am 15. Juni wird der 80. Geburtstag des ehemaligen Leiters des Konfessionskundlichen Instituts, Reinhard Frieling, mit einem akademischen Festakt gefeiert. Mehr als fünfzig geladene Gäste aus Kirche, Ökumene, Politik und Gesellschaft ehren den langjährigen Direktor des Evangelischen Bundes an seinem Wohnort in Heppenheim. Reinhard Frieling zählt zu den besten Kennern der ökumenischen Szene in Europa….

weiterlesen »

Der hannoversche Landesbischof Ralf Meister gehört ab sofort dem Kuratorium des Konfessionskundlichen Instituts Bensheim an. Dies hat der Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in seiner Sitzung am 22. April 2016 in Brüssel einstimmig beschlossen. Landesbischof Meister ist neben Dr. Thies Gundlach, Vizepräsident des Kirchenamtes der EKD, einer von zwei EKD-Vertretern in diesem Gremium….

weiterlesen »