Coverbild "Was eint? Was trennt?"

Das Konfessionskundliche Institut ist am ökumenischen Dialog der christlichen Kirchen beteiligt und beobachtet ihn wissenschaftlich. In der ökumenischen Bewegung der Kirchen geht es national und international nicht um Uniformität in Organisation und Gottesdienstform, sondern um die Bereitschaft zum Gespräch miteinander, um das gegenseitige Anerkennen als Kirche und als Christen.

Das Ziel ist das „Sich-eins-Wissen“ in Christus.

 

 “Was eint? Was trennt?” im Shop erhältlich

 

 

Ansprechpartnerin

Portrait Mareile Lasogga

Dr. Mareile Lasogga
Direktorin

Telefon

06251-8433-12

Essays:

Homo-Ehe und Bibelauslegung
Wechselseitige Taufanerkennung
Zur Geschichte der ökumenischen Bewegung
Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland e.V. (ACK)
Taufanerkennung
Was eint – was trennt?
Charta Oecumenica
Konfessionskundliches Institut und Institut für ökumenische Forschung in Straßburg
Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen in Deutschland e.V. (ACK)
Der Ökumenische Rat der Kirchen