Erziehung zum Dialog – Weg und Wirkung Wolfgang Suckers (Heft 105)

16,00 
zzgl. Versand
inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Beschreibung

Wolfgang Sucker (1905-1968) war nach Martin Niemöller der zweite Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Der kirchliche Erziehungsauftrag wurde von ihm mit leidenschaftlichem Temperament und pädagogischem Eros in Erinnerung gerufen. Sein bekanntes Wort von der „Konversion zum Evangelium“ richtete sich in ökumenischer Perspektive an alle Konfessionen. Die Beiträge dieses Buches würdigen eine Persönlichkeit des deutschen Protestantismus, die sich in eindrucksvoller Sprache der Deutung der Geschichte und der gesellschaftlichen Bedeutung des christlichen Glaubens gestellt hat. Nach bitteren Erfahrungen mit der NS-Ideologie im Kirchenkampf widmete sich Wolfgang Sucker der Neuordnung der kirchlichen Bildungsarbeit und einer Neuorientierung der Konfessionskunde. Historiker und Theologen, Zeitzeugen und Weggefährten geben einen Einblick in Suckers ökumenisches und bildungspolitisches Engagement.

Zusätzliche Information

Autor

Erscheinungsjahr

Seiten

Verlag

ISBN