Religionsunterricht und Konfessionen (Heft 88)

15,00 
zzgl. Versand
inkl. 7% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage

Beschreibung

Der schulische Religionsunterricht wird laut Grundgesetz in Übereinstimmung mit den Grundsätzen der Religionsgemeinschaften erteilt, er ist konfessioneller Religionsunterricht. Die konfessionellen Unterschiede werden allerdings geringer, die noch vorhandenen kaum noch als kirchentrennend verstanden. Auf diesen Wandel haben die Kirchen mit ver­schiedenen Erklärungen und Verein­barungen zur konfessionellen Koope­ration, die Schulen mit konfessionell-­koope­rativem Religionsunterricht un­terschiedlicher Art reagiert. ­Einige Modelle wurden entwickelt, Modell­versuche sind eingerichtet.

Der Band bilanziert die Entwicklung der ökumenischen Diskussion (Frie­ling) und die Entwicklungen im kon­fes­sio­nell-kooperativen Religions­unterricht (Scheilke). Analysen zu den Beschlüssen der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Religions­unterricht geben Aufschlüsse über die Hintergründe und Schwierigkeiten auf dem Weg zu einem von den christli­chen Kirchen gemeinsam verantwor­teten Religionsunterricht, der trotz­dem nicht auf konfessionelle Akzente verzichten muß. Verschiedene Bei­spiele aus dem Schulalltag veran­schaulichen dies. Der Band dokumen­tiert auch die neuesten Beschlüsse und Vereinbarungen der Kirchen.

Zusätzliche Information

Autor

Erscheinungsjahr

Seiten

Verlag

ISBN