Zwischen gemeinsamer Vision und einzelkirchlichen Interessen Die reformatorischen und vorreformatorischen Kirchen sind seit über 40 Jahren auf der Grundlage der Leuenberger Konkordie engagiert beteiligt an der Gestaltung des zusammenwachsenden Europas. Zugleich sind die Kirchen selbst immer stärker zu einer europäischen Kirchengemeinschaft zusammengewachsen. Die aktuellen Spannungen und Konflikte, denen Europa aktuell ausgesetzt ist, haben Auswirkungen auch…

weiterlesen »

Das Konfessionskundliche Institut in Bensheim lädt ein zum Grundkurs Konfessionskunde und Ökumene vom 22. bis 24. Januar im Haus am Maiberg in Heppenheim. Eingeladen sind Pfarrer/innen, Religionslehrer/innen und hauptamtliche Mitarbeiter im kirchlichen Dienst. Der Grundkurs ist Bestandteil der Zertifikatsfortbildung “Berater/in für Konfessionskunde”. Den Flyer zum Seminar finden Sie hier.            …

weiterlesen »

Die 61. Europäische Tagung für Konfessionskunde (KKT) entfaltete vielschichtig das Thema „Perspektiven des Glaubens“. An der Tagung in Ludwigshafen a.Rh., zu der das Konfessionskundliche Institut (KI) des Evangelischen Bundes/Bensheim und das Johann-Adam-Möhler-Institut (JAMI) für Ökumenik/Paderborn eingeladen hatten, nahmen rund 30 Personen teil. Prof. Friedrich W. Horn/Mainz referierte über das Thema „Standort des Glaubens bei Paulus“….

weiterlesen »

Die ökumenische Aufgabe hat sich nicht erledigt – das zeigt das neue Buch „Konfessionskunde“, herausgegeben vom Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn. Das Besondere: Andere Konfessionen werden nicht durch die „katholische Brille“ in den Blick genommen. Vielmehr beschreiben neun Autoren aus verschiedenen Kirchen die Geschichte, den Glauben und das kirchliche Leben ihrer eigenen Konfession. Sie fragen,…

weiterlesen »