Das Centro Melantone ist ein ökumenisches Studienzentrum, gegründet von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI) und der Waldenser-Fakultät für Theologie in Rom. Es bietet unter anderem evangelischen Theologie-Studierenden, die ein Jahr in Rom ihren ökumenischen Horizont erweitern möchten, Unterkunft, Betreuung, Studienberatung und inhaltliche Veranstaltungen zur weiteren Vertiefung. Im laufenden Studienjahr sind acht Studierende aus Deutschland. Der…

weiterlesen »

  „Pan-Orthodox Unity and Conciliarity“ lautete das Thema der ersten internationalen Konferenz einer neu gegründeten Gesellschaft orthodoxer akademischer Theolog*innen, die vom 9.-13. Januar 2019 in Iasi, Rumänien, stattfand. Etwa 250 Vorträge – alle auf Englisch – beschäftigten sich mit einer breiten Vielfalt an Themen, die derzeit in der wissenschaftlichen orthodoxen Theologie diskutiert werden. Die Themenbereiche…

weiterlesen »
Philoxenos

Am 23.10.2018 besuchte Bischof Dr. Isaac Mar Philoxenos von der Mar-Thoma Kirche in Indien zusammen mit Pfarrer Sam Koshy und Herrn Abraham Vanieghy das Orthodoxiereferat im KI. Bischof Mar Philoxenos ist zuständig für die Gemeinden in Nordamerika und Europa und ist Mitglied des Zentralausschusses des ÖRK. Pfarrer Koshy ist Doktorand an der altkatholischen theologischen Fakultät…

weiterlesen »
Projekts „Versöhnung in Europa“_Kiew_2018

Im Rahmen des ursprünglich von der EKD ins Leben gerufenen Projekts „Versöhnung in Europa“ fand vom 17. bis 18. Oktober 2018 in Kiew eine Konferenz zum Thema „Strategien der Versöhnung. Die Rolle der Kirchen in der Ukraine“ statt. Dazu waren außer ukrainischen Teilnehmern auch Vertreter der verschiedenen Kirchen aus Deutschland, Polen und Weißrussland angereist. Die…

weiterlesen »
JuFo 2018

Von Freitag, den 15. Juni bis Sonntag, den 17. Juni 2018 beschäftigten sich im Konfessionskundlichen Institut zwölf junge Menschen mit dem Thema „Frauen in der Orthodoxie“ unter der Begleitung der Referentin für Orthodoxie, Dr. Dagmar Heller. Es handelte sich um eine Tagung des Jungen Forum Orthodoxie der EKD, ein deutschlandweites Netzwerk evangelischer Theologinnen und Theologen,…

weiterlesen »

Den orthodoxen Kirchen wird immer wieder vorgehalten, vor-modern zu sein oder sich der Moderne zu verweigern. In solchen Aussagen spiegeln sich Stereotypen bis hin zu einer west-europäischen Überlegenheitsidee. Die Gesellschaft zum Studium des Christlichen Ostens (GSCO) widmete ihre diesjährige Jahrestagung diesem Thema, um ebensolche Klischees zu enttarnen und ein genaueres Bild zu bekommen, wie sich…

weiterlesen »

Das erste theologische Kolloquium, des neu gegründeten „Deutsch-Rumänischen Instituts für Theologie, Wissenschaft, Kultur und Dialog – Ex fide lux“, widmete sich dem Thema „Heiligenverehrung in Ost und West“ und fand vom 11.-14. Mai 2018 in Sibiu in der Evangelischen Akademie Siebenbürgens und in der Orthodoxen Akademie im Kloster Sâmbăta de Sus statt. Die Tagung war,…

weiterlesen »

Das Junge Forum Orthodoxie der EKD ist ein deutschlandweites Netzwerk evangelischer Theologinnen und Theologen, die ein besonderes Interesse an der christlichen Orthodoxie haben und über einige Vorkenntnisse im Bereich der Ostkirchenkunde verfügen. Das Junge Forum Orthodoxie hat sich zum Ziel gesetzt, das Interesse junger evangelischer Christinnen und Christen an Glauben und Leben byzantinisch-orthodoxer und orientalisch-orthodoxer…

weiterlesen »

Am 23.01.2018 gab Dr. Dagmar Heller Herrn Kube vom Nachrichtendienst Östliche Kirchen  (NÖK) folgendes Interview: Hat das Reformationsjubiläum auch neue Impulse für den ökumenischen Dialog zwischen den orthodoxen und evangelischen Kirchen mit sich gebracht? „Neue Impulse“ im Sinne von neuen bahnbrechenden Anstößen für den traditionellen theologischen Dialog oder im Sinne neuer Ideen oder Ansatzpunkte hat…

weiterlesen »

Ab 01. Januar übernimmt Dr. Dagmar Heller die wissenschaftliche Referentinnenstelle für Orthodoxie am Konfessionskundlichen Institut. Die 58-Jährige ist seit 2007 Dozentin und seit 2014 Studiendekanin am Ökumenischen Institut in Bossey, in dem ökumenische Führungskräfte für die Arbeit in Gemeinden, Bildungseinrichtungen und ökumenischen Zentren weltweit ausbildet werden. Zuvor war die gebürtige Baden-Württembergerin von 2001 bis 2007…

weiterlesen »