Für viele sieht es so aus, als sei der ökumenische Dialog zwischen den verschiedenen Kirchen gerade einmal etwas mehr als 100 Jahre alt. Dies gilt vor allem für die Begegnung zwischen evangelischen Kirchen und der Orthodoxie. Daher erstaunen immer wieder Entdeckungen von Manuskripten und Texten, die deutlich machen, dass bereits zur Zeit der Reformation…

weiterlesen »

Das Sekretariat von Glauben und Kirchenverfassung des Ökumenischen Rates der Kirchen startete eine neues Projekt: Eine Serie von Webinaren über bilaterale Dialoge und deren Bedeutung für die ökumenische Bewegung. Die KI-Referentin Dr. Miriam Haar moderierte das erste Webinar, in dem es um die Rolle der bilateralen Dialoge zwischen den Kirchen ging.

weiterlesen »

Wissenschaftliche Forschung zu Themen aus dem Bereich der Freikirchen: Das leisten der Verein für Freikirchenforschung (VFF) und die Gesellschaft für Freikirchliche Theologie und Publizistik (GFTP). Beide sind im Oktober zusammengetreten, die GFTP u.a. zu einer Tagung über “Religionsfreiheit”. Das Konfessionskundliche Institut Bensheim (KI) ist Mitglied in beiden Vereinen und wird dort durch Freikirchenreferent Dr. Lothar Triebel vertreten. Im Rahmen der GFTP-Tagung wurde das Täufergedenken 1525-2025 offiziell eröffnet.

weiterlesen »

Ein theologisches Seminar zum Thema Eschatologie fand für hohe Amtsträger der Gebietskirche Süddeutschland der Neuapostolischen Kirche (NAK) Anfang Oktober 2020 in Waldenburg statt. Aus der NAK waren 14 hauptamtliche Apostel und Bischöfe unter Leitung von Bezirksapostel (Kirchenpräsident) Michael Ehrich sowie der Theologe und Literaturwissenschaftler PD Dr. Reinhard Kiefer vertreten; dazu kamen PD Dr. Burkhard Neumann vom römisch-katholischen Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik Paderborn und Dr. Lothar Triebel vom Konfessionskundlichen Institut (KI) des Evangelischen Bundes e.V.

weiterlesen »

„Wir sind berufen, die Samen der Versöhnung, des Miteinanders und der Liebe zu streuen“, sagte Dr. Hanne Lamparter in ihrer Predigt zu Mt 13, 1-9, die sie anlässlich ihrer Einführung als Wissenschaftliche Referentin für Weltökumene hielt. Sie ermutigte, „den Samen zu säen – auch wenn ein Teil von den Vögeln des Misstrauens weggepickt wird, auf…

weiterlesen »

  Am 1. Oktober begrüßten die Mitarbeiter*innen im Wolfgang-Sucker-Haus eine neue Mitarbeiterin. Frau Simone Doerfler übernimmt die Sekretariatsarbeit, d.h. sie ist die Ansprechpartnerin am zentralen Telefon, sie organisiert die Büroabläufe sowie die Logistik für Tagungen und Veranstaltungen des KI und vieles mehr. Die Mitarbeiter*innen im KI freuen sich, dass diese Stelle nun wieder auf Dauer…

weiterlesen »

  Am 5. Oktober begann stud. theol. Simon Hansbauer als Praktikant im Konfessionskundlichen Institut. Der 24-jährige Hansbauer stammt aus der Bayerischen Landeskirche und studiert evangelische Theologie an der Universität Heidelberg im neunten Semester. Unter der Begleitung der beiden KI-Referent*innen Dr. Dagmar Heller und Dr. Lothar Triebel wird er sich bis Ende Oktober einen Einblick in…

weiterlesen »

Papst Franziskus hat am 3. Oktober 2020 seine dritte Enzyklika „Fratelli tutti“ in Assisi unterschrieben und ließ sie am 4. Oktober veröffentlichen. Die Enzyklika widmet sich den aktuellsten gesellschaftlichen Entwicklungen, die global gesehen, durch die Corona-Pandemie verstärkt, in ihrer negativen Dynamik in die Kritik genommen werden. Franziskus fordert eine geschwisterliche Gesellschaft, die nach der Corona-Krise…

weiterlesen »
Teilgruppenfoto unter Coronabedingungen

Am 25. und 26. September 2020 kamen im Konfessionskundlichen Institut Bensheim (KI) 14 Student*innen bzw. Doktorand*innen der Theologie und Religionswissenschaft sowie ein Vikar und ein junger Pastor verschiedener Denominationen und Konfessionen zum ersten Jungen Forum Freikirchen (JFF) zusammen. Unter der Leitung von KI-Freikirchenreferent Dr. Lothar Triebel fand diese Tagung mit dem Thema „Vorurteil und irreführend? Die Begriffe ‚Freikirche‘ und ‚neopentekostal‘ auf dem Prüfstand“ nicht nur physisch, sondern auch digital statt: 10 Teilnehmer*innen in Bensheim, 4 weitere an Bildschirmen hunderte von Kilometern entfernt. Finanziell ermöglicht wurde die Tagung weitgehend durch die Stiftung „Bekennen und Versöhnen“ des Evangelischen Bundes. Inhaltlich getragen wurde sie von den Referierenden Prof. Dr. Markus Iff, Pastor Matthias C. Wolff, Rahel Pereira und Dr. Jörg Haustein.

weiterlesen »

„Wir sahen seinen Stern im Osten und kamen, ihn anzubeten“ – Dieses Motto hat die internationale Vorbereitungsgruppe für die Gebetswoche für die Einheit der Christen für das Jahr 2022 in Anlehnung an die Geschichte der drei „Weisen aus dem Morgenland“ (Mt 2, 1-12) gewählt. Die Gebetswoche für die Einheit der Christen findet jährlich vom 18.-25….

weiterlesen »