Zahllose Gebetsinitiativen hat es in den letzten zwei Monaten gegeben, bei denen Menschen ihren Sorgen und Nöten, Bitten und Hoffnungen angesichts der Corona-Pandemie gemeinsam Ausdruck verliehen. Sei es in häuslicher Gemeinschaft, in durch elektronische Medien hergestellter Gemeinsamkeit oder aber je für sich, doch zeitgleich und z.B. durch die örtlichen Kirchenglocken zum Gebet gerufen. Die zahlenmäßig…

weiterlesen »

Wie derzeit an vielen Stellen berichtet wird, gab und gibt es in mehreren orthodoxen Kirchen recht massiven Widerstand gegen das Aussetzen von Gottesdiensten bzw. gegen die notwendigen Einschränkungen für das Abhalten von Gottesdiensten. Besonders auffällig waren die Geschehnisse in der Ukraine. Dort – so kann man jedenfalls grob zusammenfassen – gab es relativ viele sogenannte…

weiterlesen »

Corona kam unerwartet. Sie stellt die Unverfügbarkeit des Lebens klar vor Augen. Und den Alltag der Menschen auf den Kopf – weltweit. Corona verändert. Diese Welt, die Kirchen, die Einstellungen und uns alle. Wir sind mitten drin. „Jetzt ist der Moment…“, sagt Pastor Dr. Martin Junge, Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes. „Jetzt ist der Moment, um…

weiterlesen »

Die orientalisch-orthodoxen Kirchen sind in Deutschland immer noch kaum bekannt. Dies hängt unter anderem auch damit zusammen, dass die meisten von ihnen schon in ihren Heimatländern eine Minderheit sind, umso mehr aber leben sie als Minderheiten in Europa und in Deutschland. Zur Kirchenfamilie der orientalisch-orthodoxen gehören die Armenisch-Apostolische Kirche, die Syrisch-Orthodoxe Kirche, die Koptisch-Orthodoxe Kirche…

weiterlesen »

Gottesdienste fallen aktuell nicht aus. Sie fallen nur anders aus. Denn das Corona-Virus setzt in den Kirchen weltweit eine ungeahnte Kreativität frei. Gerade die Karwoche und die Osterfeierlichkeiten waren so eine besondere Herausforderung und Chance. Gewiss: Radioandachten sind insbesondere in abgelegenen Gebieten der Erde ein seit Jahrzehnten gern genutztes Medium. Auch Fernsehgottesdienste sind vielerorts längst…

weiterlesen »

Eine neue ungeahnte Zuwendung findet momentan eine Heilige, die den Namen Corona (Krone) trägt und in der katholischen Kirche unter anderem als himmlische Fürsprecherin bei Seuchen verehrt wird. Über die Heilige selbst ist nicht viel bekannt. Im 2. Jahrhundert soll die junge Soldatenfrau in Ägypten grausam hingerichtet worden sein. Dazu wurde sie an die heruntergebogenen…

weiterlesen »

Am vergangenen Sonntag (19. April) feierten die orthodoxen Kirchen das Fest der Auferstehung Christi. Wie schon eine Woche früher beim westlichen Osterfest geschah auch dieses in den meisten Ländern bei geschlossenen Kirchen und an Bildschirmen. In Serbien hatte die Orthodoxe Kirche – allerdings vergeblich – bei der Regierung den Antrag gestellt, das Ausgehverbot am Ostersonntag…

weiterlesen »

Alle christlichen Gemeinden, alle Kirchen und Gemeindebünde sind damit beschäftigt, trotz „Corona“ ihre Arbeit irgendwie aufrecht zu halten; sie sind bemüht, das Evangelium in Wort und Tat auch unter diesen Bedingungen zu verkündigen. Das tun sie zunächst für die Menschen, die sie erreichen, für ihre eigene Organisation. Viel passiert aber auch ökumenisch. Wenig davon ist…

weiterlesen »

Ein kleines Virus erobert die Welt und versetzt diese in einen Ausnahmezustand. Das Virus macht weder vor Landesgrenzen noch Sprachgrenzen halt und betrifft Menschen aller Religionen. Es ist eine globale Herausforderung, auf die auch der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu reagieren sucht. Eine solche Situation gab es noch nie: Dieses Virus hat es geschafft,…

weiterlesen »

Zu den Maßnahmen, die der Staat in Deutschland zum Schutz der Menschen vor dem Virus getroffen hat, gehört auch, dass Gottesdienste und Versammlungen momentan in allen Kirchen und Religionsgemeinschaften Deutschlands verboten sind. Für das tägliche kirchliche Leben der Katholiken – wie aller Kirchen – hat die Stilllegung des öffentlichen Lebens einschneidende Konsequenzen. Der neuernannte Augsburger…

weiterlesen »