Das Referat Freikirchen im Konfessionskundlichen Institut (KI) beobachtet Entwicklungen in den Freikirchen und der innerprotestantischen Ökumene auf nationaler und internationaler Ebene.

Ganz unterschiedliche Quellen werden dafür genutzt: Bibliothek und Archiv des KI stellen umfangreich gedruckte Medien wie Fachbücher, Zeitschriften freikirchlicher Bünde und Kirchen, “Graue Literatur” usw. bereit. Viele Freikirchen sind in den elektronischen Medien enorm präsent, so dass es auch hier eine Fülle von Informationen zu sichten und verarbeiten gibt. Dazu kommt die “Ökumene der Begegnung”: Begegnungen auf Tagungen, in freikirchlichen Hochschulen, Gremien und Gottesdiensten, bei Fortbildungsveranstaltungen des KI Bensheim usw. sind zumeist gleichzeitig wissenschaftlich ergiebig und menschlich beglückend.

Das Freikirchenreferat publiziert seine Arbeitsergebnisse u.a. in Vorträgen, Aufsätzen und auf dieser Netzseite. Es stellt sie aber auch z.B. in Form von Gutachten für kirchliche und andere Stellen sowie bei journalistischen Anfragen zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglichen sie Lehre in Fort- und Weiterbildung sowie gelegentlich von Universitäten.

Ansprechpartner

Pfr. Dr. Lothar Triebel
Referat Freikirchen

Telefon

06251.8433.22

Essays:

Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung 1525-2025. Themenheft 2020: mündig leben
Das evangelikale Schriftverständnis – Aspekte und Beobachtungen
Taufanerkennung
Neue freikirchliche Gemeinschaftsbildungen
Freikirchen sind keine Sekten – Protestantismus außerhalb der Landeskirchen
Zur Ökumenefähigkeit der Neuapostolischen Kirche
Freikirchen: Die Neuapostolische Kirche