Recht macht Religion – Eine Untersuchung über Taufe und Asylverfahren (Band 76)

Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

Beschreibung

Im Iran entsteht ein Untergrundchristentum, das sich als iranischer Protestantismus artikuliert und die islamisch-politische Konfiguration Irans infrage stellt. Iranische Christ*innen werden aus staatsschutzrechtlichen Gründen verfolgt und suchen u.a. in Deutschland nach Lebensmöglichkeiten. In der asylrechtlichen Prüfung ihres Schutzersuchens werden sie als (ehemalige) Muslime betrachtet; sie müssen die »Ernsthaftigkeit« ihrer Konversion beweisen. Religion und Konversion sind dabei nicht einfach Prüfgegenstand. Der rechtliche Religionsbegriff schafft vielmehr erst die Voraussetzungen dafür, Christliches in asylrelevantes Wissen zu übersetzen. Wie die Christwerdung verhandelt wird, evoziert Widerstand. Im Kompetenzstreit zwischen Staat und Kirchen wird die Taufe zur Flüchtlingstaufe. Anhand von Fallbeispielen arbeitet Conrad Krannich dezidiert die Grundlinien und Aporien des Konfliktes heraus.

Dr. Conrad Krannich ist Pfarrer der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland. Zuletzt forschte er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Seminar für Religionswissenschaft und Interkulturelle Theologie der Theologischen Fakultät Halle.

Kirche – Konfession – Religion – Band 76
Conrad Krannich
Recht macht Religion – Eine Untersuchung über Taufe und Asylverfahren
386 Seiten, gebunden
ISBN: 978-3-8471-1181-8
V&R Unipress, 1. Auflage 2020

Dieses Buch bei V&R

 

Zusätzliche Information

Autor

Erscheinungsjahr

Seiten

Verlag

ISBN