Im Januar kam Dr. Markus Iff, Professor für Systematische Theologie und Ökumenik an der Theologischen Hochschule Ewersbach des Bundes Freier evangelischer Gemeinden (BFeG), im Rahmen seiner Lehrveranstaltung „Ökumenik und Konfessionskunde“ mit elf Studierenden ins Konfessionskundliche Institut (KI) nach Bensheim. Organisiert von Freikirchenreferent Dr. Lothar Triebel unterrichteten Catholica-Referent Martin Bräuer DD, Orthodoxiereferentin Dr. Dagmar Heller und…

weiterlesen »

Auf Einladung der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg (FIT) hat Catholica-Referent Martin Bräuer D.D. den Studierenden und Lehrenden der FIT sowie interessierten Gästen von der im Oktober 2019 in Rom stattgefundenen Sondersynode für Amazonien berichtet. Zuvor gab Fabiano Soares, ein aus Brasilien stammender Studierender des Masterprogramms der FIT, eine bildreiche und eindrucksvolle Einführung zu Geografie,…

weiterlesen »

Auf Einladung des Studienleiters des Centro Melantone, Pfr. Tom Siller führte die Orthodoxiereferentin des KI, Dr. Dagmar Heller vom 6.-8. Dezember 2019 ein Blockseminar für die dort Studierenden im Studienjahr 2019/20 durch. Es ging um eine konfessionskundliche Einführung in die Orthodoxie mit einem Fokus auf deren Beziehungen mit der Römisch-katholischen Kirche. In einem ersten Teil…

weiterlesen »

„Zwischen Orient und Okzident“ was das Thema einer Tagung, die anlässlich der 111. Generalversammlung des Evangelischen Bundes vom 25.-27. Oktober 2019 in Paderborn stattfand. Das Kollegium des Konfessionskundlichen Instituts stellte – wie es bei dieser Gelegenheit schon eine lange Tradition hat – den Ökumenischen Lagebericht vor. Aus den konfessionellen Bereichen, zu denen die vier Referate…

weiterlesen »

Vom 09.-19. September 2019 fand in Rom der diesjährige Sommerkurs des Centro Melantone für deutschprachige Theologie-Studierende unter der Leitung von Prof. Dr. Schneider-Ludorff und Pfr. Martin Bräuer D.D. sowie Pfr. Tom Siller, dem Studienleiter des Centro Melantone, statt. Dabei wurden in täglichen Seminareinheiten vielfältige mit Rom und dem Christentum zusammenhängende Fragen erörtert. Dazu gehörten auch…

weiterlesen »

Der Ökumenische Arbeitskreis evangelischer und katholischer Theologen (ÖAK) hat unter dem Titel „Gemeinsam am Tisch des Herrn“ eine neue Studie herausgegeben. In seinem abschließenden Votum kommt der ÖAK zu dem Schluss, dass das erreichte Maß an Verständigung zum Thema Abendmahl/Eucharistie es nicht erlaube, „die verbliebenen Differenzen als kirchentrennend zu betrachten“. Die Studie bündelt die Erkenntnisse…

weiterlesen »

Im Rahmen eines von Prof. Dr. Karl Pinggera veranstalteten Seminars über „Maria in der Alten Kirche und in den Kirchen der Reformation“ war Pfr. Martin Bräuer D.D. am 5. Juni 2019 eingeladen, über das Thema „Maria in der römisch-katholischen Kirche“ zu sprechen. Neben den theologischen Grundlagen der Mariologie ging Bräuer auch auf das sogenannte „Marianische…

weiterlesen »

Zu diesem Thema trafen sich gut 25 Personen auf Einladung des Evangelischen Bundes Württemberg im Evangelischen Stift Tübingen. In seinem Impulsreferat markierte Catholica-Referent Martin Bräuer vom KI-Bensheim die aktuellen Fragen und Probleme, die in der katholischen Kirche aktuell diskutiert werden. Er ging ein auf die Missbrauchskrise in verschiedenen Ländern und auf die Maßnahmen, die der…

weiterlesen »

Das Centro Melantone ist ein ökumenisches Studienzentrum, gegründet von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Italien (ELKI) und der Waldenser-Fakultät für Theologie in Rom. Es bietet unter anderem evangelischen Theologie-Studierenden, die ein Jahr in Rom ihren ökumenischen Horizont erweitern möchten, Unterkunft, Betreuung, Studienberatung und inhaltliche Veranstaltungen zur weiteren Vertiefung. Im laufenden Studienjahr sind acht Studierende aus Deutschland. Der…

weiterlesen »
katholikentag_2018

Vom 9. – 13. Mai fand unter dem Slogan „Suche Frieden“ in der Stadt, in der 1648 der Westfälische Frieden den Dreißigjährigen Krieg beendete, der 101. Deutsche Katholikentag statt. Mit mehr als 50000 Dauerteilnehmern war er so  stark besucht wie kein Katholikentag seit 1990. Für das Konfessionskundliche Institut nahm Catholica – Referent Martin Bräuer an…

weiterlesen »